Von Cannero Riviera nach Cannobio. Rückfahrt mit dem Schiff

Ein wunderbarer Tagesausflug an den Lago Maggiore verbunden mit einer einmalig schönen Wanderung entlang des Höhenweges zwischen diesen zwei sehenswerten Ferienorten. Am Ende erwartet die müden Wanderer eine wundervolle Schiffstour, vielleicht bei untergehender Sonne, zurück zum Hafen von Cannero. Allein die Fahrt vom Ortaseee entlang des Ufers des Lago Maggiore ist schon ein Highlight. Links Palmen, Oleander, Kamelien und Hortensien in den Gärten der prachtvollen Villen und rechts glitzert der See. Genau das ist es, was den vielgerühmten mediterranen Flair ausmacht, für die die Oberitalienischen Seen so berühmt sind.

Sehenswertes

Höhenweg kurz hinter Cannero Riviera: Kamelienwald,

Carmine Superiore: Kirche San Gottardo,

Künstlerdorf Molineggi,

Aussichtsreiche Wanderung mit – bis auf einen steilen Anstieg –  leichten Höhenunterschieden | meist steinige oder geschotterte Wege | mittelschwere Wanderung, Wanderzeit ca. 4 h | Länge ca. 9 km Start / Ziel: Cannero Riviera | Höhenunterschied ca. 300 m | Fahrtzeit zurück mit dem Schiff 45 Minuten.

Individuelle und gepflegte Ferienhäuser und Apartments am Ortasee, mit Strandzugang, See- oder Bergblick finden Sie ebenfalls hier auf unserer Webseite, unter dem Link "Ferienhäuser und -wohnungen".

Man stellt sein Fahrzeug in Cannero Riviera ab, möglichst in den mit weißen Linien gekennzeichneten Parkbuchten (kostenlos), z. B. 1. Straße rechts „Centro“ ab, links auf den Parkplatz. Wir starten bei ca. 220 m, gegen 12:45 h in die Altstadt (centro storico) und gehen Richtung Norden, unterhalb der Hauptstraße, Richtung Locarno. Zwischen historischen Mauern und alten Villen, mit herrlichen Blicken auf die Altstadt, in herrschaftliche Gärten und auf die wunderschöne Riviera, erreichen wir auf ansteigendem Weg die Hauptstraße. Gleich rechts ist eine Bushaltestelle (fermata). Auf der gegenüberliegenden Seite befindet sich der Einstieg in unsere wunderschöne Wanderung, ausgeschildert Richtung „Carmine superiore“.



Auf einer gut ausgebauten Treppe, einer Art „Himmelsleiter“ steigen wir ca. 50-60 Höhenmeter und entlang einiger Villen und Rusticos bis auf einen schönen Höhenweg an. Dieser führt uns vorbei an einigen bestellten Grundstücken, schon jetzt aufblühenden Kirschbäumen bis zu einem „Kamelien-Wald / Bosco di Camelie“. Es geht immer geradeaus Richtung Carmine, hinter den Häusern entlang, auf dem rot-weiß gekennzeichneten Weg.

Nach Carmine: immer geradeaus, sonst gelangt man zum Schamanen und findet womöglich noch sein Glück!

Es folgt eine lange Wegstrecke. Nach einiger Zeit kommt man in ein „Felsenmeer“ in dem der Weg gut und breit mit den dort vorhandenen Steinen gepflastert ist. An einer Weggabelung folgt man dem linken Abzweig Richtung Carmine Superiore. Dieser Weg ist ansteigend, man passiert ein kleines Hochmoor und geht abwärts Richtung Carmine Superiore. Wanderzeit bis hier ca. 1,5 h. Zeit für einen Schluck Wasser ...

Blick auf blühende Mimosen und die Castelli di Cannero Riviera

In Carmine Superiore läuft man durch den wunderschönen alten Dorfkern bis vor zur Kirche St. Gottard. Vom kleinen Kirchplatz aus genießen wir den herrlichen Blick auf den See und die gegenüberliegende Küste mit ihrem Zentrum Luino. Ein schönes Plätzchen um sein mitgebrachtes Vesper zu verzehren, mit Traumblick auf den Lago Maggiore und die Alpenkette, die sich im März noch schneebedeckt zeigt.



Von dem Kirchplatz gehen wir den Weg weiter rechts aus dem Ortskern heraus. Nun folgt ein anstrengender Anstieg bei dem wir ca. 200 Höhenmeter überwinden müssen. Es geht erst hinter Ferienhäusern vorbei, mit schönen Swimmingpools, und dann bergan durch Kastanienwälder. Man überquert einen Bachlauf (etwas leichtes gekraxel) und gelangt auf einen gepflasterten alten Maultierpfad, der links weiter führt nach Viggiona. Wir gehen den Weg talwärts und durchqueren Molineggi, ein kleines „Künstlerdorf“ mit Landart in Form von etlichen Eisenplastiken.

Von hier wandern wir dann leichten Schrittes, teilweise den Fahrweg entlang und über Abkürzungen, hinunter nach Canobbio. Wir waren gegen 13:00 h gestartet, haben eine Rast gehalten und konnten ganz entspannt nach einem herrlich erfrischenden Gläschen „Spritz“ in der Bar an der Uferpromenade von Cannobio die Fähre um 17:30 h erreichen.

Tipps Schiff zurück nach Cannero Riviera: Abfahrtszeiten der Schiffe | z.B. Fahrt 91, ab Cannobio 17:30 h, an Cannero Riviera 18:15 h, p.P. EUR 4,30


Restaurants in Cannero Riviera:
Ristorante Magnolia,
Via magnolia 9, 28821 Cannero Riviera, Italien
+39 0323 788 066
www.ristorantemagnolia.it


Al Ponte
Via Roma 33, 28821 Cannero Riviera, Italien
+39 0323 788 396


Bestes Lokal laut Tripadvisor:
Ristorante La Trattoria da Gino e Gaby
Via Dante 12, 28821 Cannero Riviera, Italien
+39 0323 788 160


Für durchschnittlich gute Wanderer geeignet. Bis auf einen steilen Anstieg keine Schwierigkeiten. Wanderstöcke empfehlenswert. Festes Schuhwerk unbedingt erforderlich. Kartenmaterial Kompass: Lago Maggiore, Lago Varese (Nr. 90)



Individuelle und gepflegte Ferienhäuser und Apartments am Ortasee, mit Strandzugang, See- oder Bergblick finden Sie ebenfalls hier auf unserer Webseite, unter dem Link "Ferienhäuser und -wohnungen".



Jetzt Buchen
Wird geladen...
Upps!
Sie nutzen einen Web-Browser den wir nicht unterstützen. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser für eine bessere Darstellung.
Unsere Seite funktioniert am besten mit Google Chrome.
Wie mann den Browser aktualisiert